Barcelona Sehenswürdigkeiten – Top 10 Reisetipps Spanien

83

Die Sehenswürdigkeiten von Barcelona sind so vielfältig und unterschiedlich, von modern bis historisch, von Bauwerk zu Park. Daher möchte ich Euch meine persönlichen Barcelona Sehenswürdigkeiten und Top 10 Reisetipps für die katalanische Hauptstadt in Spanien geben. Barcelona muss man als Stadt einfach erleben, einfach genießen und in sich aufnehmen. Viele der Sehenswürdigkeiten kann man an einem langen Wochenende erleben, die schönste Reisezeit für Barcelona ist für mich Frühjahr und Herbst.

Barcelona auf der Straße erleben – die Sehenswürdigkeiten als Luxusreisender oder Backpacker

Natürlich gibt es für Barcelona auch wieder verschiedene Hotels, die man nutzen kann. Ob Luxushotel am Wasser, wie z.B. das W-Hotel Barcelona oder ein gemütliches Stadthotel und Boutique-Hotel direkt in der Nähe der Ramblas, die ideal für ein schönes Nachtleben sind. Barcelona bietet für jeden Reisenden eine gute Wahl an Hotels und Unterkünften, ebenso eine riesige Auswahl an Restaurants, Clubs und Bars. Die spanische Metropole kann auch wieder, wie viele andere Großstädte gut ohne Auto erlebt werden, ob mit öffentlichem Nahverkehr oder für kurze Strecken auch mit dem Taxi, welches in Barcelona deutlich günstiger ist, als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Nachfolgend eine Übersicht der Top10 Sehenswürdigkeiten von Barcelona, die man einfach gesehen haben muss.

Barcelona Sehenswürdigkeiten – meine Top 10 Reisetipps für Barcelona:

  1. Sagrada Famílía
  2. Casa Milà
  3. Barri Gòtic
  4. Park Güell
  5. Mercado de la Boqueria
  6. Camp Nou
  7. La Rambla
  8. Casa Batlló
  9. Montjuic
  10. Poble Espanyol

Sagrada Famílía

Die Sagrada Famílía ist die bekannteste römisch-katholische Basilika in Barcelona und eines der bekanntesten Bauwerke in Europa. Durch das besondere Design von Antoni Gaudí ist die Kathedrale bereits weit vor der Fertigstellung für jeden Besucher ein Anziehungspunkt. Der Bau der Sagrada Famílía begann im Jahre 1882 und soll nach neuesten Prognosen :-) schon im Jahr 2026 fertiggestellt werden. Eingeweiht wurde die Top-Sehenswürdigkeit in Barcelona im Jahr 2010 von Papst Benedikt XVI, der die Kathedrale auch gleich zur Basilica Minor erhob. Die Sagrada Famílía verfügt im Moment mehrere Türme, wovon zwei Türme bestiegen werden können und eine traumhafte Aussicht über die katalanische Stadt erlauben. Der Aufstieg wird durch einen kleinen Aufzug realisiert und sollte auf jeden Fall mit einem Versuch der Kirche verbunden werden. Barcelona von der Sagrada Famílía zu erleben ist ein besonderer Moment. Tickets für die Besichtigung der Sagrada Famílía kann man im voraus im Internet buchen und wird auch empfohlen um Wartezeiten von ca. 60 Minuten vor der Kathedrale sich zu ersparen. Von meiner letzter Barcelona-Reise gibt es dazu einen ausführlichen Bericht und viele weitere Fotos zur Sagrada Famílía – der Top Sehenswürdigkeit in Barcelona.

Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell

Casa Milà

Das auch vom Architekten Antoni Gaudí entworfene Haus wurde im Jahr 1906 erbaut und im Jahr 1910 fertig gestellt und ist einer der touristischen Anziehungspunkte und Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Das besondere Haus machte durch seine besondere Bauform den Einsatz von Klimageräten absolut unnötig und somit zu einem entspannten Ort auch in den Sommermonaten. Viele Ideen, die in der damaligen Zeit von Gaudí berücksichtigt wurden, sind heute in vielen Häusern Standard geworden. Für die damalige Zeit fast unglaublich, ohne tragende Wände zu arbeiten, verschiebbare Elemente im Haus einzusetzen und drei große Innenhöfe zu kombinieren, die einerseits für Frischluft, wie aber auch für Tageslicht im ganzen Haus sorgen. Das Haus ist auch heute noch zu besichtigen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben und für mich eine der Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Es befindet sich im Passeig de Gràcia 92 (an der Kreuzung zur Carrer de Provenca)

Barri Gòtic

Der älteste Bezirk von Barcelona, das „gotische Viertel“ wird die durch Rambla begrenzt und endet nördlich am Placa de Catalunya und die Carrer de Fontanella, südlich durch das Mittelmeer und bietet viele alte Häuser historische Gassen, kleine Cafés und kleine Galerien, sowie viele Künstler. Man kann den Barri Gòtic gut mit einem Gang über Las Ramblas, sowie dem Besuch des Mercado de la Boqueria verbinden und so entspannt einen Tag in Barcelona verbringen. Gerade am späten Nachmittag, der untergehenden Sonne bilden sich tolle Szenen in den Gassen, die alten Balkone, die renovierten Fassaden und das langsam wieder zunehmende Leben auf der Straße nach der „Siesta“. Barri Gòtic ist ein Pflichtbesuch während man in Barcelona ist und eine der schönen Sehenswürdigkeiten von Barcelona.

Park Güell

Der Park Güell ist eine der absoluten Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona und wurde bereits im Jahr 2013 einmal von mir unter „Park Güell – der grüne Garten in Barcelona von Antoni Gaudi“ beschrieben und bildet ähnlich wie der Central Park in New York oder der Hyde-Park in London, die „grüne Lunge“ der Stadt Barcelona. Der Park wurde für den industriellen Eusebi Güell von Antoni Gaudí entworfen und sollte bis zu 60 Villen beheimaten. Der gute Gedanke scheiterte jedoch vollkommen, so dass nur zwei Villen verkauft wurden und die geplante Finanzierung des Parkes durch den Verkauf der Villen nicht möglich war. Gebaut wurde in der Zeit nur drei Häuser, darunter das Wohnhaus der Familie Güell, welches heute eine Schule ist, sowie das Wohnhaus von Antoni Gaudí, welches heute das Gaudí Museum ist und das Wohnhaus für einen weiteren Architekten. Die große Gartenlandschaft kann heute kostenlos besichtigt werden und bietet eine bunte Mischung an Pflanzen, sowie einen tollen Ausblick über Barcelona bis zum Mittelmeer. Viele Mosaiken, die in und an den Gebäuden verwendet wurden, stammen aus Keramikabfällen, der umliegenden Fabriken. Park Güell ist heute auch Teil des UNESCO Weltkulturerbes und kann durch die beiden Pförtnerhäuser mit dem besonderen Dächern betreten werden. Für mich die Sehenswürdigkeit in Barcelona und ein klarer Platz auf der Top 10 Barcelona Liste.

Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell

Mercado de la Boqueria – der Mercat de Sant Josep

Der Obst-, Gemüsemarkt und Fischmarkt von Barcelona hat mich bei meinem ersten Besuch bereits fasziniert. Auch nach vielen weiteren Märkten in Europa und Asien, gehört für mich der Markt von Barcelona noch immer zu den schönsten Obst-/Gemüsemärkten der Welt. Der Mercat de la Boqueria verfügt über eine große Fläche für frisches Obst und Gemüse, dazu sind die fangfrischen Meeresfrüchte schön aufgebaut. Wer, wie ich, auch gerne mal nach Süßigkeiten sucht, findet im Markt eine große Auswahl an verschiedenen Ständen mit spanischen und internationalen Spezialitäten. Auch als Fotokulisse bieten sich die verschiedenen Marktstände an. Doch man sollte auf Grund der engen Gänge auch etwas vorsichtig sein und alle persönlichen Dinge (eng) bei sich tragen. Für mich bei jedem Besuch in Barcelona wieder ein Pflichtbesuch und eine immer wieder neu zu entdeckende Sehenswürdigkeit in Barcelona.

Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell

Camp Nou – F.C. Barcelona

Für Sportfans aus aller Welt ein direkter Anziehungspunkt und eine der sportlichen Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Das Camp Nou ist momentan das größte Fussballstadien in Europa und Heimat des F.C. Barcelona. Mit fast 100.000 Zuschauern ist es dazu bereits des größte Vereinsstation der Welt und sollte ursprünglich bereits im Jahre 2007 auf 105.000 Zuschauer erweitert werden und eine durchgehende Überdachung erhalten. Verantwortlich für das Design und die Neugestaltung des Stadions ist der Stararchitekt Sir Norman Foster, der für die Außenfassade eine bunte Mischung aus Kunststoff und Glas vorgesehen hat, welches in den Vereinsfarben den FC Barcelona das Stadion verhüllen sollen und etwas an das Design der Allianz-Arena in München erinnert. Der geplante Umbau wurde zunächst auf Grund der hohen Kosten von 600 Millionen Euro verschoben und soll nun im Jahr 2017 begonnen werden. Zusätzlich ist ähnlich, wie in der Allianz Arena in München oder der Estadio Bernabeu in Madrid eine Stadiontour und Führung durch das Museum vom FC Barcelona möglich. Für Sportfans natürlich eine Top 10 Sehenswürdigkeit und eine der sportlichen Sehenswürdigkeiten von Barcelona.

La Rambla / Las Ramblas

La Rambla oder auch Las Ramblas ist die bekannteste Promenade von Barcelona im Zentrum von Barcelona und verbindet die Placa de Catalunya und den Hafen im Süden. Die Länge von „La Rambla“ liegt bei ca. 1300 Metern und wird von Cafés und Restaurants genutzt. Um die Prachtstraße herum, läuft der normale Verkehr von Barcelona (jedoch sehr langsam) auf einer jeweils einspurigen Fahrbahn, wodurch es häufig zum Stau kommt. Beim Besuch der Ramblas auf jeden Fall auf ein Taxi verzichten oder entweder direkt im Norden oder Süden aussteigen. Das alte „Flussbett“, was Rambla eigentlich bedeutet, zieht sich entlang der Stadtmauer und verbindet El Raval mit der übrigen Stadt. Neben vielen tollen Impressionen auf „La Rambla“ mit Blumenständen, kleinen Künstlern, etc. ist die Promenade auch sehr beliebt bei Taschendieben. Diese Sehenswürdigkeit kann gut mit einem Besuch der Kolumbus Statue im Süden und einem anschließenden Besuch vom Mercat de la Boqueria kombiniert werden und ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten von Barcelona. In den Seitengässen gibt es dazu viele Designer mit tollen Schuhgeschäften und Kleidungsgeschäften. :-)

Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell

Casa Batlló

Eines der besonderen Gebäude in der katalanischen Stadt und eine besondere Sehenswürdigkeit in Barcelona. Casa Batlló wurde im Jahr 1877 für den Industriellen Josep Batlló nördlich der Placa de Catalunya errichtet und von Antoni Gaudí entworfen und im Jahre 1904 noch einmal vollständig auf den modernen Luxus umgebaut. Die Besonderheit bei diesem Gebäude, neben den zahlreichen Keramiken, die Antoni Gaudí auch hier wieder verwendet hat, war die farbenreiche Fassade, die auch schon von der Straße gut erkennbar ist, sowie die besonderen Formen der Front. Das Gebäude steht, wie viele weitere Gebäude von Antoni Gaudí, wieder auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und hat eine große Besonderheit an den Balkonen in der ersten Etage, sowie die große Galerie. Das Gebäude, im Moment in Privatbesitz, kann auch besichtigt werden und ist eine der Sehenswürdigkeiten von Barcelona.

Montjuic – der Berg von Barcelona

Wer einen besonderen Aussichtspunkt außerhalb von Barcelona sucht oder nicht die Türme der Sagrada Famílía besteigen möchte, mehr Aussicht haben möchte, als im Park Güell, für den eignet sich Montjuic, der 170 Meter Hohe Berg von Barcelona. Die Sehenswürdigkeit ist mit einer Seilbahn erreichbar und bietet einen guten Blick über Barcelona, den Hafen und das Mittelmeer. Gleichzeitig war das Gelände auch Städte der Olympischen Sommerspiele im Jahr 1992, sowie Austragungsort der Formel 1 Rennen von Barcelona. Der Montjuic bietet darüber hinaus einen schönen Park und lädt gerade am Nachmittag zur Entspannung ein. Im Jahre 1929 war der Ort auch der Platz für die Weltausstellung in Barcelona und ist noch heute bei vielen Studenten sehr beliebt. Diese treffen sich regelmäßig am Abend auch an der Font Montjuic, dem großen Brunnen und der Fontaine von Montjuic.

Poble Espanyol – das Freiluftmuseum von Barcelona

Ursprünglich sollte das Poble Espanyol nur für die Weltausstellung im Jahre 1929 den Besuchern aus aller Welt einen Einblick in das spanische Leben, das spanische Handwerk und die spanische Kultur geben und anschließend wieder abgerissen werden. Auf Grund des großen Erfolges während der Weltausstellung ist das Poble Espanyol noch heute geöffnet und beherbergt als Museum die spanische Geschichte. Es ist einer der touristischen Anziehungspunkte der Stadt Barcelona und schildert in über 100 Bauwerken die Geschichte von Barcelona. Ein kleines Dorf, ein kleiner Marktplatz, Straßen und Gassen, genauso wie ein typisches Rathaus der damaligen Zeit. Das Poble Espanyol ist eine der Sehenswürdigkeiten von Barcelona, für die man etwas Zeit einplanen sollte, aber die einen Besuch absolut wert ist. Ähnlich wie auch im Skansen in Stockholm, werden im Poble Espanyol landestypische Gerichte angeboten, sowie die Flächen für Aufführungen und Events genutzt. Eine der sehr interessanten Sehenswürdigkeiten und Top10 Highlights von Barcelona.

BARCELONA SEHENSWÜRDIGKEITEN – Top 10 Reiseziele Barcelona

Barcelona ist mit den Sehenswürdigkeiten absolut vielfältig, bietet zwischen Kunst und Kultur, Sport und Events, sowie Aussichtspunkten und Parks viele Möglichkeiten für einen besonderen Städtebummel und Aufenthalt in der katalanischen Metropole. Für den Beginn kann man ein längeres Wochenende in Barcelona sehr gut verbringen und dabei schon einige der Sehenswürdigkeiten besuchen. Es bietet sich für die Planung an, einen Tag für „La Rambla“, „Mercat de la Boqueria“, sowie die Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum zu kombinieren. Den zweiten Tag kann man dann mit einem frühen Beginn im Park Güell starten und sich überlegen, ob man anschließend eine Tour durch das Stadion vom FC Barcelona machen möchte (oder ein Fussballspiel vor Ort besuchen möchte) oder alternativ sich die Attraktionen außerhalb von Barcelona ansieht.

Beim Abendessen in Barcelona empfiehlt sich, die Gassen der Stadt ein wenig genauer zu besuchen und nicht die typischen Restaurants am Hafen oder am Strand zu nutzen, da diese primär auf Touristen ausgelegt sind und preismäßig meist überteuert sind.

Barcelona bietet viele kleine Restaurants mit Tapas und Paella, die noch familiär zubereitet und serviert werden. Für Shopping-Freunde ist Barcelona natürlich ein Paradies – verschiedene Modelabels haben Ihre Filialen überall in der Stadt verteilt, die Preise in der Regel ca. 20% günstiger als in Deutschland und Österreich, dazu unzählige Schuhgeschäfte mit den schönsten Produkten und natürlich dürften die kleinen Bars mit Churros für zwischendurch nicht fehlen.

Barcelona ist eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die entdeckt werden möchte – einfach morgens die notwendigen Dinge greifen und zu Fuß durch die Stadt wandern. Barcelona bietet hinter jeder Gasse eine neue Überraschung und tolle Momente. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Aufenthalt am Mittelmeer und genieße bis dahin die Fotos der Top10 Sehenswürdigkeiten von Barcelona.

Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell
Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell
Barcelona Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Barcelona, Mercat, Ramblas, Sagrada Familia, Park Güell